OHEIM

Wohnungs- und Teileigentümergemeinschaft
Gustav-Bratke-Allee 11/13

Mit einem Mehrgenerationen-Wohnprojekt möchten wir Oheimer:innen eine nachhaltige Lebensgestaltung umsetzen.
Die 18 modular aufgebauten Wohneinheiten sollen unter Berücksichtigung soziokultureller, ökologischer und ökonomischer Aspekte realisiert werden. Unser Ziel ist ein achtsames Leben in Nachbarschaft mit Menschen unterschiedlicher Biografien und aller Altersstufen. Wir möchten wachsenden Familien Raum geben und das Wohnen bis ins hohe Alter, auch im Pflegefall, ermöglichen. Im zur Gustav-Bratke-Allee, Benno-Ohnesorg-Brücke und Ihme ausgerichteten Erdgeschoss entsteht eine Gastronomie mit Außenterrasse.

Wir sind eine Baugruppe von Personen unterschiedlichen Alters, die einer bunten Mischung unterschiedlicher Berufe nachgehen. Die Baugruppe besteht aus 15 Parteien, von Familien über Paare mittleren Alters bis hin zu alleinstehenden Rentnerinnen und Rentnern. Die Baugruppe ist vollständig und besteht im Kern schon seit vielen Jahren. Sie hat sich bereits auf die städtische Ausschreibung für Baugruppen in der Velberstraße/Linden beworben.

Wohnungen

3 Mietwohnungen, 15 Eigentumswohnungen

Besonderheiten

Gastronomie und Gewerbe im Erdgeschoss, drei Mietwohnungen, davon zwei geförderte für Mieter:innen mit niedrigem Einkommen, Gemeinschaftsraum

Planungsbüro

Kontakt:
Antje Rendigs, antjerendigs(a)posteo.de
Arnd Biernath, a.biernath(a)ka-architekten.de

www.oheim.haus