Aktuelles

Erinnerungstafel für Walter Raphael enthüllt

Gedenken zum 82. Jahrestag der Deportation von Jüdinnen und Juden

Als Yoed Sorek seinen eindrücklichen Gesang anstimmt, wurde es sehr still vor dem Mahnmal auf dem Schulhof der Berufsbildenden Schule. Rund 60 Teilnehmende waren der Einladung der AG Geschichte der Ohestraße gefolgt, um der Deportation jüdischer Menschen aus der Ohestraße zu gedenken.

Weitere Informationen: Gedenken Ohestraße

Mit der Frage „Welche Bedeutung hat das Mahnmal heute noch?“ haben sich Schüler*innen der BBS 3 (Berufsfachschule Holz) auseinandergesetzt. Lehrerin Petra Riedewald und Schülervertreter Jan-Niklas Vorwohlt stellten einige Aussagen im Rahmen der Gedenkveranstaltung vor. 

Texte der Schüler*innen

Vor >