Wohnregal

Diese Gruppe ist im Entstehen und offen für weitere Mitglieder. Wir verfolgen dabei den partizipativen Ansatz, d.h. miteinander unter fachlicher Anleitung zu planen.

Vorstellungen sind bislang die Verbindung von individuellem Wohnen und Gewerbe, ökologischer Standards und ökonomischer Optimierung, z.B. durch die Möglichkeiten der Genossenschaft .

Im Vordergrund stehen das Stärken des Zusammenhaltes und eine lebendige Vielfalt. Ziel ist das Bereitstellen bezahlbaren Wohnraumes als Alternative zum reinen Mietnebeneinander oder Eigentumsmodell.

Das WOHNREGAL soll in der Umsetzung ein vorgegebener, nur grob definierter Raum sein, der etagenweise den jeweiligen Nutzern zur Verfügung gestellt wird („1 – Raumwohnung mit WC“): Stützen und Decken, Keller und Dach werden im Rohbau für alle erstellt, Versorgungsleitungen vertikal in Versorgungsschächten verlegt. Ausbauarbeiten der einzelnen Wohnungen finden dann nach Wunsch und Möglichkeiten mit einem individuell festzulegenden Ausbaustandard statt .

Kontakt:
Andrea Gerke / J. O. Walter, info(a)e3architekten.de