Baubeginn mit Installation des Trafohauses

Heute wurde  auf den Ohe-Höfen das Trafohaus zur Stromversorgung der zukünftigen Häuser gesetzt. Damit kündigen sich nun also die zukünftigen Bauaktivitäten auf dem Grundstück an der Ihme an.
Seit einigen Jahren liegt die Fläche brach, und augenscheinlich ist in dieser Zeit nicht viel passiert.

Tatsächlich aber wurde in den zurückliegenden zwei Jahren von den sechs Baugruppen, der hanova WOHNEN GmbH und der Landeshauptstadt Hannover in zahlreichen Verhandlungsrunden und Planungsabstimmungen der Grundstein für die Realisierung des Wohnquartiers gelegt.

Und dabei gab es einiges zu berücksichtigen und abzustimmen. So verpflichteten sich die Baubeteiligten bereits bei ihrer Bewerbung,  gemeinsam eine Tiefgarage auf dem Grundstück zu errichten, Gemeinschaftsgrundstücke herzustellen und den Bauablauf so zu steuern, dass es für die Anwohner in der Nachbarschaft und für die Baubeteiligten zu möglichst wenigen Störungen kommt.

Um dies zu gewährleisten, wird u.a. eine gemeinsame Baugrube hergestellt. Danach folgt die aufwendige Pfahlgründung aufgrund mangelnder Tragfähigkeit des Bodens, ebenfalls gemeinsam. Die Hochbauten und die Tiefgarage werden  anschließend von den Baubeteiligten in Eigenregie, aber im Bauablauf gesteuert, hergestellt.

Darüber hinaus haben die Baugruppen in dieser Zeit auch ihre jeweiligen „Rechtspersönlichkeiten“ zur Realisierung der Wohnprojekte gefunden. So werden in den Ohe-Höfen Wohnungsgenossenschaften neben Wohnungseigentümergemeinschaften und mit der hanova, einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft, ihren Platz finden.

Gemeinsam mit der Landeshauptstadt Hannover und unterstützt durch bethge | immobilienanwälte wurden eine Vielzahl von Verträgen aufeinander abgestimmt und schlussendlich am 30./31. Juli 2018 notariell beurkundet. Sämtlich notwendige Baulasten und Dienstbarkeiten galt es zu berücksichtigen, Realteilungen mussten vorgenommen und grundbuchamtlich eingetragen werden. Zur Realisierung der Gemeinschaftsaufgaben wurden drei weitere Gesellschaften entwickelt und gegründet.

Noch im September dieses Jahres werden die Bauanträge bei der LHH eingereicht. Die Baugründung wurde ausgeschrieben, und die Bauarbeiten können im Herbst beginnen.

Kontakt: Frank Heilmann, Tel: 05137 1471151, E-Mail: kontakt(at)ohe-hoefe.de

 

Schreibe einen Kommentar